Sicherheithandbücher

Sicherheitshandbücher
 
Schreiben und Dokumentieren
________________________________
 
Ein Sicherheitshandbuch dient als Richtlinie zur Herstellung eines Basisschutzes für eine ganze Branche, einem Unternehmen oder Organisation und beinhaltet die technischen, organisatorischen und personellen Sicherheitsmaßnahmen, welche zur Maximierung von Schutz und Sicherheit benötigt werden.
 
Beispiel:
 
Sicherheitshandbuch für Tourismuseinrichtungen in Tunesien.
 
Aufgrund von tödlichen Anschlägen auf Touristen wurde 2015 ein Rückgang des Tourismus in Tunesien von ca. 37 % verzeichnet. Dies beeinträchtigt somit die Wirtschaft in Tunesien erheblich, zumal der Tourismus ca. 7 % des Bruttosozialproduktes des Landes darstellt.
 
Deshalb ist es für Betreiber von Tourismusinfrastrukturen wichtig, Ursachen, welche zur Beeinträchtigung der Einrichtungen führen können, zu erkennen und sich darauf einzustellen.
 
Aufgrund dieser Tatsache wurde die Gerhard Link Sicherheitsberatung beauftragt für das tunesische Tourismusministerium ein Sicherheitshandbuch mit Richtlinien für die Tourismusbranche zu erstellen.
 
Hierbei dient ein erstellte Handbuch einerseits als Leitfaden für das strukturierte Vorgehen bei der Erkennung und Minderung von Risiken, andererseits stellt es eine generelle Richtlinie dar, wie mit dem Thema Sicherheit im Tourismusbereich umzugehen ist.
 
Intention des tunesischen Tourismusministeriums war es, anhand dieses Handbuches sowie durch eine enge Zusammenarbeit zwischen Staat und den Tourismusinfrastrukturen eine durchgehend einheitlich angewandte Sicherheit für die Tourismusbranche zu schaffen.
 
Gerne stehen wir Ihnen für Fragen zur Verfügung.